Information zur Kirchengemeinderatswahl

Begegnungsabend für KGR- Mitglieder und solche, die es werden wollen

Der Kirchengemeinderat der katholischen Kirchengemeinde St. Johannes-Baptist lädt ein zu einem Begegnungsabend am Mittwoch, dem 29. Januar um 19.30 Uhr. Begegnen sollen sich KGR- Mitglieder und solche, die es werden wollen.

In diesem Jahr werden in der gesamten Diözese Rottenburg-Stuttgart die Kirchengemeinderäte neu gewählt. Wahlen gehören zum demokratischen Recht in unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung. Gewählt werden jeweils Menschen, die uns, den Wähler,  und unsere Interessen vertreten sollen. Das gilt für alle Parlamente, also auch für die kirchlichen.

Am 22. März 2020 werden die Kirchengemeinderäte auch in den vier katholischen Kirchengemeinden der Seelsorgeeinheit L.A.M.M.  (Löffelstelzen, Apfelbach, Markelsheim, Mergentheim) neu gewählt. Wahlberechtigt sind alle Kirchengemeindemitglieder, die am Wahltag das 16. Lebensjahr vollendet haben und in der Kirchengemeinde seit mindestens drei Monaten ihren Wohnsitz haben. Zu jeder Wahl gehören aber nicht nur Wähler, sondern auch Kandidaten, also Menschen, die bereit sind sich einzubringen, Verantwortung zu übernehmen. Wählbar zum Kirchengemeinderat ist jedes volljährige Mitglied einer Kirchengemeinde. Der Kreis der möglichen Kanditaten und Kanditatinnen ist also groß. Trotzdem ist die Suche nach ihnen jedes Mal äußerst schwierig. Der Kirchengemeinderat St. Johannes Bad Mergentheim lädt alle Kandidatinnen und Kandidaten und solche , die sich eventuell vorstellen können, zu kandidieren, zu einem Begegnungsabend ein. Aufgaben und Verpflichtungen des KGRs, Arbeitsbelastung und unterschiedliche Interessen sollen zur Sprache kommen, Fragen können gestellt werden. Informationen über die verschiedenen Betätigungsfelder in den Ausschüssen runden das Bild ab.

Kommen Sie am Mittwoch, dem 29. Januar 2020 um 19.30 Uhr in die Cafeteria des Carolinums, dorthin, wo der Kirchengemeinderat einmal im Monat seine Sitzungen abhält und informieren Sie sich über dessen Arbeit. Gut informiert fällt die Entscheidung für eine Kandidatur sicher leichter.