Kindergarten Maria Hilf feiert Erntedank im Münster St. Johannes

Ein schwungvoller Gottesdienst zum Fest der Dankbarkeit

Bereits eine Woche vor dem kirchlich datierten Erntedankfest lud der katholische Kindergarten Maria Hilf die Kirchengemeinde Bad Mergentheim am Sonntag, 29. September zur gemeinsamen Erntedankfeier in das Münster St. Johannes ein. Voller Vorfreude, aber natürlich auch mit angemessener Anspannung zogen die Kinder mit ihren Erziehern und Erzieherinnen, sowie den Ministranten und der Gemeindereferentin Frau Roppert-Leimeister in die gut besuchte Kirche ein.  Ausgestattet mit aussagekräftigen Schildern und einzelnen Gaben aus heimischen Gärten traten die Kinder vor den Altar und begrüßten die Gemeinde mit dem Lied: „Die Erde ist schön“. Schon allein dieses Lied drückte aus, wie wertvoll unsere Erde ist und wie wichtig es ist, sie zu schützen. Im Anschluss brachten die Kinder die Gaben aus den einheimischen Gärten in den großen Erntedankkorb, welcher perfekt in das Bild des zuvor reichlich geschmückten Erntedankaltars passte. Während des Gottesdienstes kam immer wieder zur Sprache, dass das Erntedankfest die Möglichkeit gibt, das Jahr, das eigene Verhalten und vor allem die eigene „Ernte“ Revue passieren zu lassen. Zum Höhepunkt dieser abwechslungsreichen Feier stellten die Erzieher und Erzieherinnen mit einem Rollenspiel dar, wie wichtig es ist, seine eigene „Ernte“ auch teilen zu können, nämlich vor allem mit denjenigen, die nicht so viel haben. Nachdem die Kinder ihre Fürbitten vorgetragen hatten, gestaltete Frau Roppert-Leimeister die besinnliche Eucharistische Gemeinschaft. Das gemeinsame Vater Unser vereinte die Gemeinde mit den Kindern und während der Kommunion teilten die Kinder das selbstgebackene Brot im Altarraum untereinander. Mit einem rhythmischen Danklied brachte man die Gemeinde in Schwung und Gemeindereferentin Frau Roppert-Leimeister rundete den Gottesdienst mit dem Segenswunsch ab. Vor dem Auszug sangen die Kinder zum Abschluss das Lied „Gott dein guter Segen“, welches der Gemeinde noch lange über diesen Sonntag hinweg im Ohr bleiben wird.