Treffpunkt*Gott - "Ostern – Auferstehung im eigenen Leben?"

70 (!) Menschen, junge und alte, weibliche und männliche trafen sich zum Treffpunkt*Gott in der St. Bernhard Realschule. Das Thema hieß: "Ostern - Auferstehung im eigenen Leben?"

Vor der Auferstehung stand der Tod Jesus am Kreuz und so begann der Tag mit dem Lied: "Durch das Dunkel hindurch scheint der Himmel hell. So hell soll auch die Erde sein, steh auf." Schwester Katharina ging in ihrer Einführung auf das Dunkel ein, durch das das Licht erscheint. Nicht umsonst findet die Auferstehungsfeier in der Nacht statt. Sie zeigt den Weg auf vom Tod zur Hoffnung und so zeigte auch das nächste Lied diesen Weg auf: "In der Mitte der Nacht liegt der Anfang eines neuen Tages...", ebenso wie das Lied "Du wirst den Tod in uns wandeln in Licht..."

Ein kleines Anspiel zeigte Sorgen und Kümmernisse auf, nicht nur persönliche, sondern auch globale. Die Frage nach den eigenen Lasten schloss sich an. Welche Last, welchen "Stein" schleppe ich mit mir herum? Was ist mir "Stein"? Die Anwesenden wurden aufgefordert, ihren "Stein" zu benennen, einen Stein aus der Mitte zu nehmen und mit ihrer "Last" zu beschriften.

In den Tischgruppen wurde nun überlegt, wie man diesen Stein wieder loswerden kann, wo kann ich diesen Stein ablegen. Der gemeinsam im Wechsel gebetete Psalm 88 (Herr, du Gott meines Heils, zu dir schreie ich am Tag und bei Nacht...) trug der schwierigen Situation Rechnung und mündete in dem Lied: "Aus der Tiefe rufe ich zu dir: Herr höre meine Klagen..."

Neun ganz unterschiedliche Workshops stellten sich vor. Das Angebot ging von bibliodramatischen Elementen über Basteln von Schmetterlingen, Schaffen eines Bodenbildes, Anlegen eines Ostergartens zu Gesprächskreisen (Das Kreuz mit dem Kreuz; Auferstehung in meinem Leben; Osterlachen) zu Liturgie der Ostertage oder dem Offenen Cafe und die Teilnehmer ordneten sich je nach persönlicher Vorliebe zu.

Egal, ob kreatives Gestalten, mündlicher Austausch in Gruppen oder auch das sich Hineinfühlen in die Emmausgeschichte mit bibliodramatischen Elementen, alle Teilnehmer berichteten von schönen, beeindruckenden und tiefgehenden Erfahrungen mit dem Thema Auferstehung. Das war schon am gemeinsamen Mitbring-Buffet spürbar und setzte sich in der kurzen Austauschrunde fort. Gebündelt wurde das Ganze wunderbar im Gottesdienst in der St.-Bernhard-Kapelle. Die Geschichte der "Steinpalme" rundete den Umgang mit den eigenen Steinen, die vormittags beschriftet wurden ab. Abschließend gab es die Möglichkeit, im Rahmen einer Kreuzverehrung seinen eigenen Stein symbolisch bei Christus abzulegen. Es war ein sehr besinnlicher, dichter und stimmungsvoller Gottesdienst, der einen wundervollen, stärkenden Tag abschloss.

Unsere nächste Termine

  • Samstag, 21.09.2019 (Markelsheim) - "Schöpfung - Und es war sehr gut!?"
  • Samstag, 23.11.2019 (Bad Mergentheim) - "Weihnachten - Mach's wie Gott, werde Mensch!"

Ansprechpartnerin

Sr. Katharina Küster
Pastoralreferentin

Ledermarkt 12
97980 Bad Mergentheim

Telefon: 07931 / 9860 - 0
Fax: 07931 /9860 - 12
E-Mail: srkatharina(at)st-johannes-mgh.drs.de