Turmzier erstrahlt in neuem Glanz

Münster St. Johannes wieder mit Wetterfahne

Handwerker vor der Turmzier

Vor einigen Jahren riss ein Sturm die Wetterfahne, die erst 1989 neu gestaltet wurde, vom Turm des Münsters St. Johannes. Diese Wetterfahne konnte damals sichergestellt werden, nicht aber das Kreuz, das ursprünglich oberhalb der Wetterfahne angebracht war.

Als nun in April 2017 die Außenrenovierung des Münsters begann, beschloss der KGR, auch die Turmzier wieder anzubringen. Die alte Wetterfahne wurde restauriert und ein neues Kreuz geschaffen. Jetzt ist es wieder auf der Spitze des Turms angebracht und strahlt über die Dächer unserer Stadt. Ein zusätzliches Ausgleichsgewicht soll dafür sorgen, dass die Turmzier Stürmen besser widerstehen kann.

Das Turmgerüst konnte nun Stück für Stück abgebaut werden. Ein Abrüsten erfolgt allerdings nur bis auf Traufhöhe des Chores. Dass das Gerüst zum Teil auch über den Winter bleiben muss, ist dem erheblichen Mehraufwand für die Schäden am Naturstein geschuldet.                               

Bei kalten bzw. frostigen Temperaturen kann der Naturstein nicht bearbeitet werden. Alle hoffen also auf noch viele frostfreie Tage und Nächte, um diese Arbeiten eventuell doch noch vor dem Winter beenden zu können.

2018 ist eventuell mit kleineren Restarbeiten im Außenbereich zu rechnen, vor allem im Sockelbereich und an der Nordseite der Fassade.

Alle Maßnahmen wurden eng mit dem Landesdenkmalamt abgestimmt, so Verwaltungsdirektor Peter Striffler, der auch noch mitteilte, dass ein 3D-Modell zur Konzeptionierung der künftigen Außenbeleuchtung mittlerweile vorliegt.

Auch die Kosten sind einigermaßen im vorgesehenen Rahmen geblieben. Der Anteil an Eigenleistungen und Spenden aus dem Bereich der Kirchengemeinde liegt bei 100.000 €. Bislang sind allerdings erst 63.000,- € eingegangen. Weitere Spenden werden also dringend benötigt. (auch im Hinblick auf die ab 2020 anstehende Innenrenovierung)

Deshalb hier noch einmal der Hinweis auf die Münsterbauhütte vor St. Johannes, die an vielen Terminen Essen und Trinken anbietet und übrigens auch an den Weihnachtsmarkttagen geöffnet ist und deren Erlös für die Münsterrenovierung verwendet wird.

Weitere Informationen rund um die Renovierung des Müster finden Sie hier.

Ihre Unterstützung ist wichtig!

Die Finanzierung der Münsterrenovierung ist ein großes Gemeinschaftswerk. Mit einem Eigenanteil von mindestens 450.000 € für unsere Kirchengemeinde, freuen wir uns über jede finanzielle Unterstützung. Werden Sie Teil der Spendengemeinschaft und helfen Sie mit unser gelbes Schmuckstück am Bad Mergentheimer Marktplatz wieder im vollen Glanz erstrahlen zu lassen. Zusammen geht's!

Spendenkonto

Kath. Kirchenpflege St. Johannes

Verwendungszweck: Münsterrenovierung

IBAN: DE57 6735 2565 0000 0004 30
BIC: SOLADES1TBB
Sparkasse Tauberfranken