Klimaschutzprogramm der Kirchengemeinde

Unter anderem rund 800m Wege saniert und der "Himmelsteich" angelegt

Unter dieser Überschrift berichtete ich Ihnen im letzten Kirchenblatt über Arbeiten im Spitalwald. Diese Arbeiten laufen natürlich noch weiter. Deshalb auch hier noch einmal ein Bericht:

Es wurden in den vergangenen Tagen rund 800m Wege saniert und der "Himmelsteich" sowie zwei weitere Wasserstellen durch die Firma Udo Breidenbach angelegt. Die neuen Bankette und das Ufer des Himmelsteich wurden von Hariolf Scherer bereits mit Blühmischungen eingesät.

Insgesamt wurden ca. 3000 m³ Felsmaterial aus dem Wolfental in Neunkirchen verarbeitet. Im Einsatz waren eine Planierraupe, ein Radlader und täglich 4 LKW, um die Massen zu transportieren.

Probleme gab es dadurch, dass die Üttingshöfer Steige nur von Schwerverkehr der Land- und Forstwirtschaft befahren werden darf. Hier konnte eine Einigung nach Absprache mit dem Tiefbauamt erreicht werden.

Die gesamte Betreuung und Koordination dieses doch sehr zeitaufwendigen Projekts liegt bei Hariolf Scherer. Deshalb hier ein ganz dickes Lob an Hariolf Scherer und natürlich auch an die Fa. Breidenbach.

Auch ein Beitrag zum Klimaschutz ist die Rabattenpflege. Am Kolpinghaus durchgeführt von Günther Etzl, auch ihm ein herzliches vergelt´s Gott und an der Forstamtskreuzung arbeitet sich ein Team des Frauenbundes durch das wuchernde Unkraut.

Vielen Dank für euren unermüdlichen Einsatz.