Neuer Kirchengemeinderat

Kirchengemeinderat traf sich zur konstituierenden Sitzung

Schon am 22. März sind sie gewählt worden, die neuen Mitglieder des Kirchengemeinderates (KGR) für die Legislaturperiode 2020-2025. Aufgrund der Coronabeschränkungen war die konstituierende Sitzung aber erst jetzt möglich. Wie immer bei solch ersten Sitzungen einer Legislaturperiode war die Tagesordnung angefüllt mit vielen Formalien. Zunächst wurden alle KGR-Mitglieder auf ihre Arbeit zum Wohle der Kirchengemeinde verpflichtet, wegen Corona ohne Handschlag. Jede/jeder erhielt einen Ordner, in dem der Diözesanrat der Diözese Rottenburg-Stuttgart wichtige Informationen und zentrale Ansprechpersonen zur Erleichterung der Arbeit zusammengestellt hat. Danach erfolgten die Wahlen, die von Dekan Ulrich Skobowsky als Vorsitzendem kraft Amt geleitet wurden. Einstimmig wurde Herr Rudolf Kromer zum Gewählten Vorsitzenden und Herr Hariolf Scherer zum stellvertretenden Gewählten Vorsitzenden gewählt. Bei der Wahl des Schriftführers/der Schriftführerin war man sich einig, diese schwierige Aufgabe wieder in die bewährte (professionelle) Hand der Frau Doris Hornung zu geben, die auch in der letzten Legislaturperiode die Protokolle in hervorragender Weise geschrieben hat. Die nächsten Tagesordnungspunkte beschäftigten sich mit der Bildung und Besetzung von Ausschüssen und Arbeitskreisen. Sie werden in der nächsten Ausgabe des Kirchenblattes ausführlich vorgestellt.

Hier nur noch einmal die Namen der KGR-Mitglieder in alphabetischer Reihenfolge:

Bopp, Werner    Koch, Georg    Scherer, Hariolf
Dziallas, Volkmar  Konrad, Michael    Schiller, Paul
Firsching, Brigitte    Kromer, RudolfStoll, Monika
Fritschke, Julia-Marie Reisenwedel, JensVeith, Markus
Generoso, Fabio    Ruck, Barbara 
Hochhaus, Gabriele Ruck, Felicitas