Welttag der Suizidprävention (10.09.2020)

Verschiedene Veranstaltungen des Vereins "Trees of Memory e.V."

Der Verein „Trees of Memory e.V.“ (https://www.treesofmemory-ev.com/) hat es sich zur Aufgabe gemacht, Hinterbliebene nach einem Suizid zu begleiten und gleichzeitig die Prävention in diesem Bereich voranzutreiben. Zum Welttag der Suizidprävention am 10.09.20 hat der Verein mehrere Aktionen geplant. Auch wir unterstützen dieses Vorhaben im Rahmen eines ökumenischen Gedenk- und Mutmachgottesdienstes am 12.09.2020 um 18 Uhr in der Klosterkirche.

Als Gedenk- und Mutmachgottesdienst richtet sich die Feier sowohl an Hinterbliebene, aber auch an alle Menschen, die selbst unter mentalen Erkrankungen leiden bzw. Menschen in dieser Situation begleiten – ob als Angehörige oder in ihrem Beruf. Neben einer Zeremonie zum Gedenken an die Opfer von Suizid wollen wir um Kraft und Mut für Alle bitten, die selbst gefährdet sind und dagegen ankämpfen. Ebenso auch um Stärke für die Menschen die in diesem Bereich Unterstützung leisten. Herzliche Einladung an alle, die sich angesprochen fühlen.

Pastoralreferent Jens Jörgensmann wird gemeinsam mit dem Leiter der Notfallseelsorge, Pfarrer Matthias Widmayer, den Gottdienst feiern. Mit Sr. Regina Ernst und Markus Volk ist auch die Johanneshilfe mit im Boot. Iris Pfister wird den Verein Trees of Memory vertreten und auch die weiteren Veranstaltungen begleiten:

  • Autorenlesung mit Uwe Hauck am 09.09.2020 um 19 Uhr im Johannessaal des katholischen Gemeindehauses (Marienstraße 1) – Herr Hauck liest aus seinem Buch „Depression abzugeben“, anschließend besteht Gelegenheit zum Gespräch mit dem Autor; bitte über info(at)treesofmemory-ev.com oder unter 0162 9813668 (Iris Pfister)
  • Präsenz des Vereins mit einem Stand in der Fußgängerzone in Bad Mergentheim am 10.09.2020 von 14 bis 18 Uhr