Corona-Hilfe

Das Corona-Virus schränkt unser Leben immer mehr ein, wovon auch unsere Kirchengemeinde u.a. durch die Absage sämtlicher Gottesdienste nicht ausgenommen ist. Doch Kirche und Gemeinde findet heute auch digital statt, sodass der Glaube und die Gemeinschaft auch ohne Ansteckungsgefahr gelebt werden kann.

Auf den folgenden Seiten möchten wir Ihnen einige Angebote unserer Kirchengemeinde, Seelsorgeeinheit und Diözese vorstellen, welche Ihnen durch diese außergewöhnliche Situation helfen sollen und uns trotz der örtlichen Distanz zusammenführen:

  • Kar- & Ostertage daheim? - Anregungen zur Gestaltung

    Wir alle stehen dieses Jahr vor der Herausforderung, Tod und Auferstehung Jesu – die Mitte unseres christlichen Glaubens – ganz anders feiern zu müssen als uns das vertraut ist. Es wird sicher ganz viel fehlen und das tut weh. Dennoch können wir darin auch etwas Neues erahnen. Vielleicht können wir entdecken, wie wir unserem Glauben in unseren Familien und Häusern einen Ausdruck geben können. Hierfür bietet Sr. Katharina Ihnen einige Impulse und Anregungen für die Kar- und Ostertage an.
  • Jugendkreuzweg

    Seit vielen Jahren schon beten evangelische und katholische Christen gemeinsam den „Jugendkreuzweg“. Dabei sind häufig nicht nur Jugendliche oder junge Erwachsene, sondern viele Generationen beten miteinander. In diesem Jahr gibt es die Möglichkeit diesen besonderen Kreuzweg in der Familie oder auch für sich alleine zu beten.
  • Osterzeichen

    Da die Gottesdienste an Palmsonntag sowie in den Kar- und Ostertagen ausfallen werden, möchten wir zumindest an den wichtigsten und prägendsten Zeichen dieser Tage festhalten: gesegnete Palmenzweige, geweihte Osterkerzen & Osterlicht
  • Pastorale Angebote in Zeiten von Corona

    Die aktuelle Situation wirft viele Fragen auf und schafft Unsicherheiten. Der persönliche Kontakt zu Menschen wird auf ein Minimum begrenzt. Trotzdem möchten wir für Sie weiter erreichbar sein.
  • Einkaufshilfe Kolping

    Angesichts der immer schärferen Einschränkungen im öffentlichen Leben, die uns zur Bekämpfung des gefährlichen Corona-Virus auferlegt werden, bietet die Kolpingsfamilie Bad Mergentheim e.V. und die Seelsorgeeinheit L.A.M.M. insbesondere den gefährdeten, älteren und hilfsbedürftigen Menschen einen Hilfe- und Einkaufsservice an.
  • Kirche im Netz

    Live-Gottesdienste, Informationen und Impulse bringen Ihnen (nicht nur) in Zeiten der Corona-Krise die Kirche und die Gemeinschaft digital nach Hause. Einige dieser Angebote stellen wir Ihnen hier kurz vor.
  • Hausgebete

    Wir möchten Ihnen verschiedene Möglichkeiten anbieten, wie Sie zu Hause - einzeln oder in der Familie - beten bzw. Gottesdienst feiern können. Hierzu finden Sie insbesondere Vorlagen, welche unserer Diöseze Rottenburg-Stuttgart für die Sonntage erarbeitet hat.
  • Musik aus dem Münster

    Zum Ausklang der vorösterlichen Fastenzeit möchten wir Ihnen die Möglichkeit geben auch in der Zeit ohne Gottesdienste vertraute Klänge zu genießen. Nehmen Sie sich etwas Zeit und hören Sie rein.
  • Leben aus dem Wort

    Als Gegengewicht zum auferlegten eucharistischen Fasten und dem Entbehren von Gemeinschaft außerhalb der eigenen Wohnung lädt Sie Sr. Daniela - zusammen mit einer ganzen Reihe Freundinnen und Freunde des Stadtklosters - ein, mit dem Wort Gottes durch die nächsten Wochen zu gehen. Hierzu bietet sie einen E-Mail-Service an, mit welchem Sie einen täglichen Impuls zum Leben aus dem Wort Gottes erhalten.
  • Hoffnungszeit - Impulse in Zeiten der Coronakrise

    Jeden Tag um 19:30 Uhr läuten an vielen Orten in ganz Deutschland die Kirchenglocken. In Verbundenheit mit vielen Menschen möchten wir genau um diese Uhrzeit zu einer gemeinsamen Hoffnungszeit einladen: eine kurze Auszeit im Gebet, für wenige Minuten, jeder an seinem Ort.
  • Trotsworte & Gebete in der Corona-Krise

    Wir möchten Ihnen einige Trostworte und Gebete in der Corona-Krise vorstellen, welche Kraft und Zuversicht für die Tage zuhause geben. Eine herzliche Einladung zum Gebet und zum Weitergeben.
  • Kollekten

    Durch den momentanen Wegfall der Gottesdienste fallen auch die üblichen Kollekten aus. Bedingt dadurch fehlt Hilfsorganisationen wichtige Unterstützung. Gerade in dieser schwierigen Zeit gilt es auch an die Menschen zu denken, denen es deutlich schlechter als uns selbst geht. Deshalb bitten wir um Ihre Unterstützung.