Inklusion, Montessori & Bewegung

Inklusion

Im Januar 2016 wurde unsere Kleingruppe zur Inklusionsgruppe. Eine Gruppe des Schulkindergartens der Andreas-Fröhlich-Schule Krautheim, deren Träger die Reha-Südwest Ostwürttemberg-Hohenlohe gGmbH ist, wurde mit unserer Kleingruppe zusammengeführt. Mädchen und Jungen mit und ohne Beeinträchtigung spielen, lernen und lachen selbstverständlich miteinander und bereichern sich gegenseitig in ihren Entwicklungsmöglichkeiten und Entwicklungschancen.

Die bis zu 6 Kinder mit einem besonderen körperlichen und motorischen Bildungsbedarf im Alter von 2 bis 6 Jahren (Eisbären) werden von sonderpädagogischen und therapeutischen Fachkräften betreut und gefördert. Sie sind nun zusammen mit unserer Kleingruppe (Braunbären) die Bärengruppe. Gemeinsam mit ihren Gruppenleitungen gestalten und erleben sie einen erfahrungsreichen und anregenden Kindergartenalltag.

Arbeiten nach Maria Montessori

Die Kinder haben im Freispiel die Möglichkeit mit den Montessori-Materialien zu arbeiten.

Die Materialien sind nach folgenden Bereichen geordnet:

  • Tägliches Leben
  • Sinnesschulung
  • Sprache
  • Mathematik
  • kosmische Erziehung 

Die Kinder wählen sich selbst ein Material ihres Interesses und die Erzieherin zeigen ihnen in einer Darbietung den Umgang damit. Durch den Umgang mit den Materialien erlangen die Kinder Selbständigkeit und können sich so individuell entwickeln.

Jedes Material enthält in sich eine Ordnung, die die Kinder zur inneren Ordnung führt. Durch ihre Ästhetik und Klarheit fordert das Material zum Handeln und Begreifen auf. Die Kinder finden so zur inneren Ruhe und Konzentration und können zufrieden auf andere zugehen.

Bewegungsmöglichkeiten

Die Kinder haben bei uns vielfältige Möglichkeiten sich zu bewegen. Wir haben einen großen Gruppenraum.

Während des Freispiels haben die Kinder auch außerhalb des Gruppenraumes die Möglichkeit zu spielen.

Im Gang, in der Turnhalle und im Hof haben wir verschiedene Spielangebote, die zum Bewegen einladen. Da unser Kindergarten am Stadtrand liegt, laufen wir bei Spaziergängen gerne zu den nahegelegenen Obstwiesen oder in den Wald.