Kirchenmusik am Münster St. Johannes

Kirchenmusik wird am Münster St. Johannes schon seit Jahrhunderten gepflegt. Notenbände aus dem 15. und 16. Jahrhundert geben darüber Zeugnis, ebenso Hinweise auf die Instrumente (Orgeln), welche im Laufe der Zeit auch verändert worden sind. Gesichert ist das Datum des Beitrittes des damaligen Chores der Stadtpfarrkirche St. Johannes zum Caecilienverband am 24.12.1886. Auch gibt es Zeugnisse über singende Jungen und Mädchen um das Jahr 1900.

Seit dem Amtsantritt von Michael Müller im Jahre 1992 hat sich die Chorarbeit in verschiedenen Bereichen kontinuierlich entwickelt. Der Kinder- und Jugendchor mit z.Zt. ca. 100 Mitgliedern in 4 Chorgruppen stellt dabei die mitgliederstärkste Gruppierung dar. Der Münsterchor mit ca. 45 Mitgliedern ist eine weitere tragende Säule der Kirchenmusik.

Eine neue Gruppe ist die Schola St. Johannes. Projektbezogen treffen sich Frauen und Männer zur Pflege des einstimmigen liturgischen Gesanges - lateinisch und deutsch, mitunter auch mehrstimmig. Diese Gruppe tritt die Nachfolge der Choralschola an, welche insgesamt über 65 Jahre den gregorianischen Choral gesungen hat.

Immer wieder kommt es auch zu gemeinsamen Projekten der Chorgruppen, zu welchen auch weitere am Chorgesang Interessierte Frauen, Männer, Kinder und Jugendliche eingeladen sind: sei es beim "Känguru-Chor", "Familienchor", bei größeren geistlichen Konzerten und anderen Gelegenheiten.

Ansprechpartner

Michael Müller

Kirchenmusikdirektor & Regionalkantor Dekanate Mergentheim/Hohenlohe

Telefon: 07931 / 4811729
E-Mail: mmueller(at)st-johannes-mgh.drs.de

Michael Müller studierte Kirchenmusik in Stuttgart und Karlsruhe und ist seit 1992 in Bad Mergentheim tätig. 2011 wurde er zum Kirchenmusikdirektor ernannt, 2012 zum Regionalkantor der Diözese Rottenburg-Stuttgart berufen. Er ist für die Dekanate Mergentheim und Hohenlohe als Dekanatskirchenmusiker zuständig.