Aufgaben der Stiftung Musica Ecclesia

Die vorrangigsten Aufgaben der Stiftung sind

  • Finanzierung des Orgelneubaus für das Münster aus den Erträgnissen des Stiftungskapitals
  • Schaffung und Erhaltung von Stellen bzw. Werkverträgen für Organistinnen und Organisten sowie von Kirchenmusikerinnen und -musikern
  • Förderung der Ausbildung von Nachwuchsmusikerinnen und -musikern für den Orgeldienst
  • Förderung der Kirchenmusik im weitern Sinne sowie alle damit zusammenhängenden Maßnahmen

Ein Beispiel

Hohe Priorität besitzt für Musica Ecclesia der Neubau einer Orgel für das Münster. Da ein solches Instrument 400.00 Euro kostet, haben die Initiatoren ein solides und schlüssiges Finanzierungskonzept ausgearbeitet.

Es sieht vor, dass 250.000 Euro der Gesamtsumme über Spenden finanziert werden, der Rest durch ein Darlehen, das aus den Erträgen der Stiftung verzinst und getilgt wird.

Nachdem das Darlehen getilgt ist, werden die Erträge aus dem Stiftungsvermögen schließlich für die weiteren Stiftungsziele verwendet.

So arbeitet die Stiftung

Um diese ehrgeizigen, aber lohnenden Ziele zu erreichen, ist bereits viel geschehen.

Bereits im Juni 2008 beschloss der Kirchengemeinderat einstimmig, eine Vermögensstiftung mit Zustiftungs- und Spendenmöglichkeiten ins Leben zu rufen.

Die Satzung der Stiftung wurde vom Diözesanverwaltungsamt mit Erlass vom 25.Juli 2008 genehmigt. 

Was Musica Ecclesia jetzt noch benötigt, sind viele Unterstützer, damit aus einer guten Idee eine große Bewegung wird.